ZURÜCK ZU DEN LEISTUNGEN

Bank- und Kapitalanlagerecht

 

„Bei jeder Geldanlage sollten Rendite und Risiko in einer sinnvollen, den persönlichen Verhältnissen und Vorstellungen des Anlegers angepassten Relation stehen. Auf dem Markt begegnet der Anleger jedoch häufig Anbietern und Vermittlern, die in erster Linie den provisionsträchtigen Vertrieb ihrer Produkte zum Ziel haben. Kommt es später zu negativen Entwicklungen, so stellt sich der Anleger die Frage, ob er dies angesichts der ihm gemachten Versprechungen hinnehmen muss. Stellt sich heraus, dass er mangelhaft beraten oder getäuscht worden ist, kommen Schadenersatz- und Rückabwicklungsansprüche in Betracht. Dabei sind nicht nur der Emmitent, sondern z. B. auch Initiatoren, Vermittler und nicht zuletzt die Bank als Ersatzpflichtige in Betracht zu ziehen.

 

Wir beraten Sie in solchen Situationen, prüfen die Chancen einer Klage und übernehmen die oftmals komplexe und zum Teil von erheblicher Gegenwehr geprägte Prozessführung. Dabei kommen uns unsere Erfahrungen im Bankrecht zu Gute. Da auch Kreditinstitute zu unseren Mandanten gehören, sind uns die Abläufe und rechtlichen Grundlagen vertraut. Wir begleiten Sie daher auch bei Kreditgesprächen und bereiten Ihre Unterlagen in Zusammenarbeit mit unseren Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern vor. Insofern gehört auch die Finanzierungsberatung im Falle von Investitionen, Unternehmenskäufen/-verkäufen sowie Sanierungen zu unserem Beratungsangebot.“

Bank- und Kapitalanlagerecht

WITT

Esplanade 41 | 7.OG

20354 Hamburg

Tel +49 (0) 40 180 401 - 0

Fax +49 (0) 40 180 401 - 150

hamburg@witt-wp.de